Gua Sha

Gua Sha ist eine einfache aber sehr wirkungsvolle asiatische volksheilkundliche Behandlungstechnik. Die Haut des Betroffenen wird mit einem Werkzeugs mit abgerundeter Kante geschabt, bis eine starke Rötung bzw. Einblutungen unter der Haut entstehen. Diese Einblutungen bleiben für 2 bis 6 Tage sichtbar. Die Haut wird nicht verletzt, es entstehen keine offenen Blutungen und die Behandlung ist für die meisten Menschen schmerzlos.

Gua Sha fördert den Blutfluss und die Nährstoffversorgung des Gewebes. Die Zirkulation der Lymphflüssigkeit und damit der Abtransport von Schlackstoffen werden angeregt, der Körper entgiftet. Gua Sha senkt den Muskeltonus und löst Gewebeverhärtungen (verspannte Muskeln, Bindegewebsverklebungen...). Gua Sha kann auf diese Weise Schmerzen lindern und Fieber senken.

Genauere Informationen findest du hier.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer