Corona – Leid für mich oder Freud‘ für uns beide?

Natürlich bedeutet die derzeitige Situation einen immensen finanziellen Verlust für so ziemlich jede Selbständige, vor allem Einzelunternehmer. Es hagelte in den vergangen Tagen jede Menge Absagen.

Aber, ich bin nun mal so ein Mensch, der in Allem auch das Positive sieht. Übrigens, das ist ein ganz wesentliches Erfolgsprinzip von Shiatsu. Aber das nur am Rande.

Jedenfalls habe ich mir überlegt, wie ich es schaffe, bis zur Herstellung des Normalzustandes gut über die Runden zu kommen. Miete, Sozialversicherung, Essen, Klopapier (Ganz wichtig! Warum, weiß ich allerdings auch nicht.), Kosten für die Kinderbetreuung – auch wenn ich sie nicht in Anspruch nehmen kann – und Kreditraten… all das muss ich weiterhin zahlen.
Wer mir übrigens das Rätsel mit den Klopapier-Hamsterkäufen lösen kann… bitte melden!

Jedenfalls, um’s kurz zu machen, die Lösung ist ganz simpel und nennt sich „Zahle jetzt und konsumiere später!“.

Und weil sich das marketingtechnisch nicht so gut anhört, nenne ich es:  

Shiatsu Solidaritäts Aktion!

Heißt konkret: Du kaufst jetzt Shiatsu Einheiten, die du dann nach der Krise einlösen kannst. Als Dankeschön für deine Unterstützung zahlst du dafür weniger:

2 Shiatsu Behandlungen gibt’s um 135 statt 160

oder

2 Shiatsu Behandlungen um 160
plus eine Schröpfmassage im Wert von 55 Euro gratis dazu

Einzulösen bitte möglichst zeitnah nach Herstellung der normalen Weltordnung :-) Also zumindest bitte dieses Jahr noch…

Schreib mir eine Email an sonja@sportshiatsu.at oder schick mir eine SMS bzw. bei Fragen kannst du mich auch gerne anrufen: 0680/30 34 697.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.